Kommunikation und Information

Meine Kanzlei legt sehr großen Wert auf eine schnelle, störungsfreie und die Interessen zwischen Ihnen und mir als Ihrer Rechtsanwältin bzw. meinem Büro optimierende Kommunikation.

Die nachstehenden Ausführungen sollen einerseits zu einer optimalen und für beide Seiten zufriedenstellenden Kommunikation beitragen und andererseits auch erklären, aus welchen Gründen es einem Rechtsanwalt nicht möglich ist und auch nicht sein kann, ständig und sofort verfügbar zu sein.

Hochqualifizierte und -spezialisierte Rechtsanwälte sitzen nicht in ihrer Kanzlei und warten auf Mandate, sondern sind meist sehr straff terminiert und organisiert, um ihr tägliches Arbeitspensum erledigen zu können. Dieser Umstand verlangt Rücksichtnahme von beiden Seiten. Die Mandanten sollen und müssen wissen, daß ihr Rechtsanwalt - auch wenn andere Anwälte dies oftmals versprechen - eben nicht immer für Sie da ist und auch nicht da sein kann, weil dies wegen anderer Termine und Aufgaben schlichtweg nicht möglich ist.

Mein Büro ist jedoch stets darum bemüht, einigermaßen zeitnah für Sie verfügbar zu sein, und zwar dergestalt, daß keiner der Beteiligten in Zeitdruck gerät. Unser Kommunikations-Management ermöglicht es einerseits meinen Mandanten, mich möglichst schnell und unkompliziert zu erreichen, verhilft mir aber andererseits dazu, zeitlichen Leerlauf zu vermeiden und zu ermöglichen, daß genügend Zeit für die Bearbeitung Ihrer Sachen sowie auch der Sachen der anderen Mandanten verbleibt.

Informationsübermittlung

Viele Dinge lassen sich kurzfristig - sei es schriftlich per Post, Telefax und e-mail oder auch telefonisch - klären, so daß oftmals eine persönliche Besprechung gar nicht notwendig ist.

Dann kann und wird meine Mitarbeiterin Ihre Fragen nach Rücksprache mit mir zeitnah und kompetent beantworten und/oder Ihre Mitteilung entgegen nehmen und sie in den Akten vermerken.

Ist dies jedoch nicht möglich oder nicht sinnvoll, wird meine Mitarbeiterin nach Rücksprache mit mir einen telefonischen oder persönlichen Besprechungstermin mit Ihnen abstimmen.

Briefpost

Meine Mandantinnen/Mandanten erhalten von allen in meiner Kanzlei eingehenden und von allen aus meiner Kanzlei herausgehenden Schreiben bzw. gerichtlichen Schriftsätzen Abschriften.

Diese werden mit einem kurzen Anschreiben übermittelt, wenn ich das Schreiben bzw. den gerichtlichen Schriftsatz nur zur Kenntnis geben möchte und eine Reaktion des Mandanten nicht erforderlich ist.

Sofern eine Stellungnahme, die Übersendung von Unterlagen oder eine Rücksprache erforderlich ist, teile ich Ihnen dies in dem Anschreiben mit.

E-Mail

Sie erreichen mich in der Regel sehr schnell und unkompliziert durch eine Kontaktaufnahme per e-mail. Ich bemühe mich, e-mails zeitnah zu beantworten, soweit es zeitlich möglich ist.

Telefon

Das Interesse der Mandantin/des Mandanten, seinen Rechtsanwalt jederzeit telefonisch zu erreichen, kollidiert regelmäßig mit dem Alltag eines durchterminierten und straff organisierten Rechtsanwalts.

Ein Rechtsanwalt verbringt zwangsläufig einen nicht unerheblichen Teil seiner Arbeitszeit außerhalb der Kanzlei (sei es bei Gericht oder auch auswärtigen Besprechungsterminen). In der verbleibenden Zeit im Büro müssen die laufenden Posteingänge der Gerichts- und Tagespost durchgesehen und bearbeitet werden, Fristsachen erledigt, Schriftsätze und Schreiben diktiert und erforderliche Besprechungstermine ohne Unterbrechung durch Telefonate abgehalten werden. Diese Vielzahl an täglichen Aufgaben eines Rechtsanwalts läßt sich nur bewältigen, wenn konzentriertes Arbeiten gewährleistet ist.

Denken Sie insoweit einfach an sich selbst: Sie haben einen Besprechungstermin vereinbart, in dem Sie mit Ihrem Rechtsanwalt ein persönliches Gespräch über Ihre eigene Sache oder über Ihre wichtigen Anliegen führen wollen. Sie möchten dabei auch selbst nicht durch ständige Telefonate gestört und damit "aus dem Konzept" gebracht werden.

Wollen sie Ihr Anliegen telefonisch mit mir erörtern und bin ich gerade nicht erreichbar, dann teilt meine Mitarbeiterin Ihnen gerne mit, an welchem Tag und innerhalb welchen Zeitrahmens Sie mich telefonisch erreichen können.

Ansonsten rufe ich Sie gerne - an bestimmten Tagen auch außerhalb der Bürozeiten - zurück. Falls Sie nicht zurückgerufen werden möchten, nennt Ihnen meine Mitarbeiterin erforderlichenfalls einen Zeitpunkt, zu dem Sie mich telefonisch in der Kanzlei erreichen können.

Telefax

Über Telefax bin ich, ebenso wie über e-mail jederzeit für Sie erreichbar. Bedenken Sie aber bitte, daß es einem Rechtsanwalt nicht möglich ist, jedes Telefax bereits unmittelbar nach der Übermittlung zur Kenntnis zu nehmen und dann auch noch sofort darauf zu reagieren oder es sofort zu beantworten.

Termine zur persönlichen Rücksprache

Wenn eine persönliche Besprechung stattfinden soll, sprechen Sie den Termin hierfür bitte mit meiner Mitarbeiterin ab. Im Rahmen des Möglichen nehme ich gerne auf Ihre Terminswünsche Rücksicht, was erfahrungsgemäß aber nicht immer möglich ist.

Sollten Sie einen bereits vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, gebietet es die Fairneß, daß Sie mein Büro rechtzeitig darüber informieren, damit der für Sie reservierte Termin noch anderweitig vergeben werden kann.